Der Verbund

Luther Bibel

Der Europäische Tourismusverbund "Stätten der Reformation" e.V. (ETV) wurde am 07. September 1994 durch das Amt für Wirtschaftsförderung, Landkreises Mansfelder Land (heute Mansfeld-Südharz) mit Unterstützung von der Europäischen Kommission, GDXXIII und dem Regierungspräsidium Halle,in der Lutherstadt Eisleben gegründet. Wesentlicher Beweggrund war u.a. die Notwendigkeit das Erbe der Reformationsbewegung und deren Geistes und Kulturgeschichte nicht nur vergangenheitsbezogen darzustellen, sondern auch in ihren aktuellen Bezügen. Das Luthergedenkjahr 1996 offenbarte ein anhaltend großes Interesse, sich mit der Geschichte der Reformation unmittelbar an deren Schauplätzen vertraut zu machen. Im Zusammenhang mit den Stätten der Reformation entwickelte sich eine sensible Form von Tourismus, die zwar diese Schauplätze fördert, aber dabei den Kulturleistungen der Vergangenheit den ihnen gebührenden Respekt nicht versagt. Aus diesen Impulsen heraus wuchs eine Interessengemeinschaft, die sich ausschließlich mit diesen Themen befasst.

Mit dem Beginn der Lutherdekade 2008-2017 ist das weltweite spirituelle, religiöse und kulturgeschichtliche Bewusstsein gestiegen und es laufen kontinuierliche Initiativen, um dem sich immer stärker ausprägenden Kultur-Tourismus gerecht zu werden. Der Europäische Tourismusverbund "Stätten der Reformation" e. V. und seine Mitglieder spielen eine bedeutende Rolle in der Entwicklung von themenspezifischen Reiseangeboten und Veranstaltungen zu diesem Anlass. Der vom ETV geförderte Kultur-Tourismus kann und soll die vielfältigen aus der Reformation herauswachsenden Gemeinsamkeiten der Europäischen Nationen und der restlichen Welt verbinden. Der Verbund dient als Plattform für den wissenschaftlichen und kulturellen Austausch zwischen den Regionen, die für die Reformationsgeschichte besondere Bedeutung erlangten. Angestrebt wird ein grenzübergreifendes Zusammenwirken mit kommunalen, akademischen und kirchlichen Institutionen, Touristikverbänden, Reiseunternehmen, Museen und Stadtmarketinggesellschaften. Die Entwicklung von der touristischen Erlebbarkeit der Reformation ist in dieser Zusammenarbeit ein Schwerpunkt.

Der Verbund schöpft seine Wirksamkeit aus der Erfahrung, dem Wissen und dem Engagement seiner über 60 Mitglieder und Partner. Stätte, Städte, Institutionen und Organisationen, die einen nachweisbaren Bezug zur Reformation und deren Akteure haben sind eingeladen sich für eine Mitgliedschaft im Verbund zu bewerben.


Zurück